Sport in den Wechseljahren ist sehr wichtig, vor allem für das Wohlfühlgefühl.
Sport hilft den Körper jung zu halten. Ab dem 40. Lebensjahre sollte man regelmäßig alle 2 – 3 Tage Sport treiben. Dies kann das biologische Alter um bis zu 10 Jahre verjüngen und auch die Lebensdauer damit verlängern.

Sport ist wichtig für alle Stoffwechselaufgaben. Es hält alle Organe und das Immunsystem gesund. Auch für Knochen ist die Muskelarbeit sehr wichtig. Die Muskelarbeit wirkt anregend auf die Knochen und beugt so Osteoporose vor. Wer sich nicht genug bewegt, setzt Fett an und wird dadurch träge. Durch diesen Mangel an Bewegung können viele Krankheiten ausgelöst werden, wie z.B. Herz-Kreislauf Erkrankungen, Diabetes, Arthrose und Bluthochdruck.

Wer sich regelmäßig sportlich betätigt, hält nicht nur seinen Körper jung, sondern auch die Nervenzellen in Schwung. Es wurde erwiesen wer sich 30 Minuten am Tag sportlich bewegt, kann Depressionen vorbeugen oder sie besser bewältigen, da man ein gutes Körpergefühl nach dem Sport hat. Sport und Bewegung sollten Spaß machen. Das bedeutet, probieren Sie ruhig aus welcher Sport zu Ihnen passt, es gibt viele Angebote. Denn wenn Sie den Sport gefunden haben, an dem Sie Spaß haben, werden Sie auch länger dabei bleiben. Wenn Sie lange keinen Sport mehr getrieben haben, suchen Sie Ihren Hausarzt auf und besprechen mit ihm, welcher aktive Sport für Sie und Ihren Körper angemessen wäre und wie Sie am besten in den aktiven Sport einsteigen können ohne Ihren Körper zu überfordern.

Der Körper hat einen Biorhythmus, welcher die Zeit angibt wann man am besten Sport treibt.
Zwischen 6 und 9 Uhr ist die optimale Zeit für leichte sportliche Betätigungen, wie z.B. Schwimmen oder Walken. Zwischen 9 und 13 Uhr hat der Körper seine erste Hochphase, in der man seinen Körper stärker belasten kann, wie z.B. mit Stepp-Gymnastik, Fitnesstraining oder Aqua-Fitness. Zwischen 13 und 16 Uhr sollte man weniger Sport treiben, weil der Organismus hier einen Gang zurück schaltet. In dieser Zeit kann man spazieren gehen. Nur  leichte Bewegung sollte man jetzt durchführen. Zwischen 16 und 20 Uhr hat der Körper sein zweites Hoch. Das heißt kraftvolle sportliche Betätigungen sind jetzt angebracht, z.B. Fitness oder Ausdauersport. Ab 20 Uhr sollte man den Tag mit Entspannungsübungen ausklingen lassen.

Joomla templates by a4joomla